Startseite
Archiv Ausstellungen
Archiv bis 2014
Sammlung A. Müller
Noss im Schloss
Verniss. Ohlhäuser
Liederabend 11.06.13
Heinrich Steiner
Vernissage Steiner
Steffen Wriecz
J.R.M. de La Torre
Verniss. de la Torre
Konzerte
Vorträge
Artisanat
So finden Sie uns
Impressum
Sitemap

Kunstverein Wasserschloss   
Bad Rappenau e.V. 

D-74906
Bad Rappenau


 

 

 

 


 

 

Mobil
0175-4406095

 

Fotos vom Schloss: Mike Inselmann

Imágines inimaginables
Kanarische Kunst im Dialog im Wasserschloss Bad Rappenau


Der Kunstverein Wasserschloss Bad Rappenau e.V., die Stadt Bad Rappenau und die Sociedad para la Promoción Cultural de Canarias en Europa laden Sie, Ihre Familie und Gäste herzlich ein zur Vernissage der Ausstellung „Kanarische Kunst im Dialog“ am Sonntag, den 19. August 2018 von 17 bis 19 Uhr im Wasserschloss Bad Rappenau. Heinz Kübler spielt Saxophon und Klarinette.
Kuratoren sind Marianne Kapfer aus Berlin und Michael Steiner vom Kunstverein.
Die Ausstellung ist geöffnet bis 30.9. an Sonn- und Feiertagen von 13 bis 18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung mit Michael Steiner, Tel. 01754406095. Der Eintritt kostet 2 €.

Abbildung: Tachiche Diaz, 250x120x25 cm, 2014, Keramik

Imágines inimaginables: Bilder, die man sich nicht vorstellen kann, Bilder, die eine derartige Kraft und Poesie ausstrahlen, dass man sie sehen und mit all seinen Sinnen erfassen muss. Die kanarischen Künstler Tachiche Diáz, fertigt virtuose Plastiken aus Keramik, Ana Beltrá Álvarez, zeigt großformatige Bilder mit Bezügen zur Innenarchitektur und Ciro Miró, der auch Schauspieler ist, malt abstrakt und expressionistisch die Landschaften Gran Canarias, sind inspiriert von der einzigartigen Landschaft und dem unglaublichen Licht ihrer vulkanischen Heimat. Sie treten in Dialog mit der spanischen Künstlerin Milena Aguilar, stellt ihre berühmten Radierungen und grafischen Arbeiten aus von Insekten und Muscheln, der Moskauerin Inna Artemova, zeigt Bilder aus der Reihe „Reinventing Utopia“ und beschäftigt sich mit dem Verhältnis zwischen sozialen Utopien und Architektur, dem Münchner Mike Spike Froidl, malt Rollbilder im Stil der japanischen Kakemono, fernöstlich, westlicher Dialog mit gesellschaftskritischen und politischen Botschaften und der Berlinerin Dinah Busse, zeigt ihre originellen und farbenfrohen Städtebilder von Berlin und Dresden. Leiterin des Kulturamtes der Stadt Bad Rappenau ist Birgit Böhm. Vorsitzender des Kunstverein Wasserschloss Bad Rappenau ist der Heidelberger Rechtsanwalt Wolfgang Heinz. Die Gesellschaft „Canarias en Europa“ zur auswärtigen Kulturförderung wird geleitet von Jerónimo Saavedra, dem ehemaligen Ministerpräsidenten der Kanaren und ehemaligen spanischen Bildungsminister. Sie wird in Berlin von Damián Pena von der Sociedad Pars la Promoción Cultural de Canarias en Europa vertreten.
Oberbürgermeister Sebastian Frei
wird die Ausstellung eröffnen.

 

  Links zu Freunden:

 

Das Wasserschloss ist das Wahrzeichen der Stadt. Es liegt im historischen Zentrum des Ortes und hat einen schönen Park mit Schlosssee, der vom verdolten Mühlbach gespeist wird. Das heutige Schloss, einst ein Rittersitz, wurde 1601 bis 1603 von Eberhard von Gemmingen erbaut. An den Vorgängerbau des 14. Jahrhunderts erinnert der runde Wehrturm nordöstlich an der Babstadter Straße.


Top

Kunstverein Wasserschloss Bad Rappenau | info@kunstvereinwasserschlossbadrappenau.de