Startseite
Archiv Ausstellungen
Archiv bis 2014
Sammlung A. Müller
Noss im Schloss
Verniss. Ohlhäuser
Liederabend 11.06.13
Heinrich Steiner
Vernissage Steiner
Steffen Wriecz
J.R.M. de La Torre
Verniss. de la Torre
Konzerte
Vorträge
Artisanat
So finden Sie uns
Impressum
Sitemap

Ausstellung von Heinrich Steiner - Malerei - im  Damenbau, im Staatspark Fürstenlager, im Luftkurort Bensheim-Auerbach.
Ausstellungsdauer: vom 08.September bis zum 06. Oktober 2013
Öffnungszeiten: Samstag, 14.00 - 18.00 Uhr, Sonntag, 11.00 - 18.00 Uhr
Kur- und Verkehrsverein Auerbach 1866 e.V.
Darmstädter Str. 166
64625 Bensheim-Auerbach

Heinrich Steiner Ausstellung

28.2. - 30.3.2013 / Galerie Winterberg, Barerstr. 4, 80799 München

Öffnungszeiten:
Jeden Die., Do., Fr. 12-18 Uhr, Sa. 12-15 Uhr,
auch nach Vereinbarung mit Kurator Michael Steiner: 01754406095

Heinrich Steiner

1911-2009

1911 in Kaiserslautern geboren, stellte Heinrich Steiner nach der Kunstgewerbeschule Altona sein erstes Bild in der Altonaer Sezession aus. Es folgten Lehren am Hamburger Staatstheater und an der Berliner Staatsoper. Danach arbeitete er drei Jahre als Bühnenbildner im Theater am Gärtnerplatz und begann 1932 ein Studium an der Kunstakademie München. 1938 emigrierte der Künstler nach Florenz, Zufluchtstätte deutscher Künstler und Wissenschaftler wie Purrmann, Bargheer, Nussbaum oder Rudolf Levy und verbrachte dort die Kriegsjahre. 1946 erhielt er den Preis "Premio Colomba" in Venedig und 1953 den Pfalzpreis für Malerei. Nach der Heirat mit Giuliana Toti 1950, Geburt des Sohnes Andreas 1953. 1950 Rückkehr nach Deutschland und Lehrtätigkeit im Schloss Buchenau und in Frankfurt.

1974 endgültiger Umzug nach Rom und Lerici. Zahlreiche

Ausstellungen in Deutschland und Italien, so 1959 im Frankfurter Kunstkabinett Hanna Becker vom Rath und 1995 in Mailand im Palazzo della Ragione und in der Akademie der Künste in Berlin mit Purrmann und anderen Emigranten. 1965 Ausmalung einer Moschee in Bengasi. 2009 starb Heinrich Steiner in Rom, wo seine Frau noch lebt. Der Künstler, so schreibt Dieter Hoffmann in der Einführung der ersten Steiner Monographie, "hält es mit Matisse, mit Dufy, mit Bonnard. Wie sie ist er kein Revolutionär, kein Gesellschaftskritiker."

Literatur (Auswahl): Rifugio Precario, Zuflucht auf Widerruf, Mazzotta,1995, Heinrich Steiner, Kunsthaus Bühler, 2011, Heinrich Steiner zum 100. Geburtstag, Kunsthaus Hagemeier, 2011, Heinrich Steiner, Belser Verlag, 1993, Heinrich Steiner, von Rom bis Lerici, Galerie Koch, 2006, Heinrich Steiner, 7.8.76 FAZ: Pensione Bandini, Deutsche Maler in Florenz. S.P.Q.R., Petri Presse, 1984.

 

 

 

 

 

Zur Ausstellungseröffnung im Wasserschloss am Sonntag, den 16. September 2012 ab 17 Uhr, luden die Stadt Bad Rappenau und der Kunstverein Wasserschloss Bad Rappenau e.V. ein. Gezeigt wurden Gemälde des expressionistischen Künstlers Heinrich Steiner. Dr. Andreas Steiner, Rom,eröffnete die Ausstellung und führte in das Werk seines Vaters ein.

Musikalische Untermalung: Sarah Mac Leod, Geige, Felix von Racknitz, Gitarre und Gesang.

Nach der Eröffnung trafen wir uns im Schloss Heinsheim im "Mac Leod's Country Club", Lounge, Biergarten, Bar und Galerie, zum Abendessen. Informationen: www.baronsup.tv.

Weitergehende Informationen: Kurator Michael Steiner, Tel. 01754406095.


Top

Kunstverein Wasserschloss Bad Rappenau | info@kunstvereinwasserschlossbadrappenau.de